Türkische LaTeX-Einführung, LuaTeX, TeX Live 2009, TeX Live Utility 0.66, TexWriter, Writer2LaTeX, ODF in MS Office 2007 SP2, LaTeX und Instant Messaging, Zeitschriftenbeiträge

Das erste Buch über LaTeX in türkischer Sprache ist seit kurzem im PDF-Format auf CTAN verfügbar. „Adım Adım LaTeX“ („LaTeX Schritt für Schritt“, übersetzt die „LaTeX Community“) von Abdugafur Rakhimov und Orhan Kesemen wurde zuerst im Jahre 2004 veröffentlicht. Es handelt sich um den ersten Band der Einführung. Die Autoren haben vor kurzem einen zweiten Teil veröffentlicht, und sie beabsichtigen, dem README zufolge, diesen sobald wie möglich ebenfalls im Internet zugänglich zu machen. Daneben gibt es noch eine türkische Übersetzung des Klassikers l2kurz, die Bekir Karaoglu besorgt hat.

Die Entwicklung von LuaTeX geht derweil planmäßig weiter voran. Derzeit ist Version beta 0.40.0 aktuell. Die stabile Version 0.40 soll in TeX Live 2009 einfließen. LuaTeX 1.0 ist übrigens für das Jahr 2012 vorgesehen, genau 30 Jahre nach der Veröffentlichung von TeX82. Einzelheiten zur Entwicklung von LuaTeX sind in der Präsentation zu dem Vortrag nachzulesen, den Hans Hagen bei der DANTE-Tagung im Februar 2009 in Wien gehalten hatte.

Joseph Wright zufolge soll der Feature freeze für TeX Live 2009 „irgendwann im Mai“ erfolgen.

Neue TeX-Software für den Mac: Adam R. Maxwell hat seine TeX Live Utility, das graphische Frontend zu dem TeX Live Manager tlmgr für MacTeX, überarbeitet. Version 0.66 arbeitet nun mit texdoc 0.42 zusammen. Herbert Schulz weist auf einen neuen LaTeX-Editor hin, der gerade als Beta-Version veröffentlicht worden ist: TexWriter. Anders als der bewährte TeXShop von Dick Koch, stellt TexWriter Texteingabe und PDF-Vorschau im selben Fenster dar. Der Editor läuft unter Mac OS X Leopard und dürfte einen Test wert sein.

Die bereits erwähnte Entfernung des LaTeX-Exportfilters aus der Entwicklerversion von OpenOffice.org ist mittlerweile für den in Kürze bevorstehenden Release von OOo 3.1 bestätigt worden. Writer2LaTeX ist im aktuellen OpenOffice.org 3.1 RC2 nicht mehr enthalten und muß deshalb über den Extension Manager nachinstalliert werden.

Microsoft hat seine Ankündigung umgesetzt und den Kunden im Rahmen seiner Document Interop Initiative nunmehr ODF-Filter für MS Office bereitgestellt. Sie sind Teil des Service Pack 2 für MS Office 2007. Mithilfe dieser Filter wäre grundsätzlich auch ein Datenimport von LaTeX-Dokumenten möglich, denn der Konverter TeX4ht vermag bekanntlich ODT-Dateien zu erzeugen. Die ersten Berichte von Anwendern und Entwicklern sind eher zurückhaltend ausgefallen: Weder Excel noch PowerPoint sind vollständig kompatibel mit OpenOffice.org 3. Anscheinend verwendet Microsoft ODF nur als Container für das hauseigene Office Open XML. Außerdem erzeugen die Filter noch die ältere Version ODF 1.0. Wer als MS-Office-Anwender Wert auf zuverlässigen Datenaustausch mit OOo legt, sollte sich deshalb besser das Sun-ODF-Plugin für MS-Office installieren, das wohl parallel betrieben werden kann, oder gleich OpenOffice.org verwenden.

Nach dem Verkauf von Sun an Oracle, wird übrigens die Gründung einer Stiftung für das OpenOffice.org-Projekt unter neuen Vorzeichen diskutiert.

Ein schönes und potentiell nützliches Feature stellt das LaTeX-Plugin von Zachary West für Adium bereit, den freien Multi-Protokoll-Client für den Apple Macintosh. Zwar wird Mac OS X bekanntlich mit einer eigenen Instant Messaging-Software ausgeliefert, aber eigentlich macht Chatten auch auf dem Mac erst mit Open-Source-Anwendungen richtig Spaß. Wer nur Jabber oder andere XMPP-Dienste nutzen möchte, kann auf Psi zurückgreifen. Wer daneben auch andere, proprietäre Protokolle verwenden möchte, sollte sich den wesentlich mächtigeren und sehr komfortabel zu bedienenden Adium einmal anschauen. Im Gegensatz zu dem recht einfach gehaltenen iChat, kann man sich damit beispielsweise auch einen Jabber-Account einrichten.

Adium kann mithilfe des gerade erwähnten Plugins während des Chats LaTeX-Quelltext in einer Preview darstellen (eine funktionstüchtige TeX-Installation dürfen wir bei den Lesern dieses Blogs voraussetzen). Die Funktion stand bis Version 1.0.6 standardmäßig in Adium zur Verfügung, wie man liest, wurde dann aber entfernt (wer, bitte, kommt denn auf solche Ideen?), sie kann seitdem gesondert nachinstalliert werden. Mathematische Formeln, die in $$ … $$ oder in \[ … \] eingeschlossen sind, werden beim Senden automatisch geTeXt und in eine PNG-Datei gewandelt. Sie erscheint dann in Adium anstelle des Quelltexts, und auch der Empfänger kann sich korrekt ausgezeichnete LaTeX-Codefragmente auf diese Weise „live“ graphisch darstellen lassen – sofern auch sein IM-Client über eine LaTeX-Unterstützung verfügt. Den Kommentaren von Anwendern zufolge, scheint das Adium-Plugin leider nur auf Intel-Macs zu laufen, Power-PC-Anwender müssen demnach also leider auf dieses Feature verzichten. Vergleichbare Lösungen gibt es übrigens für den IM- und IRC-Client von KDE Kopete (KopeTeX) sowie für die Clients Pidgin und Miranda. (Vindauga danke ich für die freundliche Rückmeldung zu Kopete).

Zum Abschluß ein Überblick über die TeX-Zeitschriften, die in der letzten Zeit online gestellt worden sind:

Ausgabe 5 von Ars TeXnica ist mittlerweile auf der Website der italienischen TeX-Anwendervereinigung GuIT veröffentlicht worden. Unter den rein italienischsprachigen Beiträgen findet sich u. a. eine Einführung in XeTeX von Massimiliano Dominici.

Javier Bezos berichtet in TeXemplares 8 von CervanTeX über die Entwicklung der neuen spanischen Trennmuster, die vor kurzem in babel integriert worden sind. Der Beitrag befaßt sich insbesondere mit der Trennung von Wörtern, die einen Bindestrich enthalten.

Das Asian Journal of TeX besteht erst seit 2007. In Ausgabe 2/2008 berichtet Juho Lee über das koreanische Alphabet Hangeul und seine typographisch korrekte Umsetzung in ko.TeX (ein Beitrag in koreanischer Sprache).

MAPS 35 von der niederländischen NTG enthält u. a. eine Einführung in pgf/TikZ von Wili Egger.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.