Bewegung zum Jahresende

Zum Jahresende zeigt sich die TeX-Gemeinde in mehrfacher Hinsicht in Bewegung.

Aufgrund einer Bitte von Red Hat hat Karl Berry 19 Pakete in TeX Live 2011 hinsichtlich ihrer Lizenzen überprüft, weil diese als non-free eingestuft worden waren. Der Linux-Distributor hat außerdem eine längliche Liste überreicht, in der die Lizenzangaben berichtigt werden sollten. Red Hat sehe sich ansonsten nicht in der Lage, TeX Live 2011 als eigenes Paket für Fedora zu verteilen. In den Fällen, in denen die Paket-Maintainer auf Karls Anfrage hin Korrekturen der Lizenzbestimmungen bereitgestellt haben, sind diese bereits über die laufenden Updates in die Distribution eingeflossen. Es hat sich dabei erneut gezeigt, daß es mitunter nicht mehr ohne weiteres möglich ist, Paketmaintainer in solchen Fällen persönlich anzuschreiben, weil die bekannten Kontaktadressen nicht mehr stimmen. Probleme gibt es beispielsweise auch mit dem Paket euro-ce. Die Pakete fltpage, russ, latex-tipps-und-tricks und kalender wurden wegen fehlender oder wegen mangelhafter Lizenzangaben aus TeX Live 2011 entfernt.

Die Plattform TeXample.net hat seit vorgestern einen neuen Maintainer. Kjell Magne Fauske hat sie an Stefan Kottwitz übergeben. Die Website besteht in der heutigen Form seit 2008. Sie war ursprünglich rund um eine Sammlung von Beispielen für die Grafikpakete PGF/TikZ aufgebaut worden, welche schon seit 2006 online ist. Sehr praktisch ist der Community Aggregator, der viele englischsprachige Blogs zu TeX & Friends an einem Ort versammelt. Damit war TeXample.net der erste Blog-Planet zu TeX und Vorbild für planet.dante.de. Stefan Kottwitz bloggt über Typographie mit TeX und LaTeX auf seinem TeXblog, dessen Beiträge auch teilweise in die LaTeX Community übernommen werden. Außerdem ist er Moderator beim TeX/LaTeX Stack Exchange. Kjell Magne Fauske schreibt, mittlerweile benutze er TeX nicht mehr täglich, deshalb habe er schon seit Anfang letzten Jahres nicht mehr an der Website gearbeitet. Nun tut sich wieder etwas auf der Plattform. So ist TeXample nun auch auf Twitter verfügbar als @TeXgallery.

Christoph Bier hat bekanntgegeben, daß er sein Blog zvisionwelt.de Ende Januar 2012 schließen und zur weiteren Verteilung seiner Anleitung typokurz ausschließlich auf soziale Netzwerke setzen werde. Ankündigungen zu typokurz, worin wichtige typographische Regeln zusammengefaßt sind, werden fortan auf Google+ gepostet, wo Christoph Bier auch künftig für Anregungen erreichbar sein wird. Die nächste Version der Anleitung werde wahrscheinlich über Dropbox oder über Minus.com verteilt.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.